Kosten für den Kredit ohne Schufa

Der Kredit ohne Schufa wird durch Kreditvermittler angeboten. Die wenigsten Banken aus dem Ausland werden ihre Angebote für die Kunden direkt anbieten.

Diejenigen, die einen schufafreien Kredit aufnehmen möchten, werden also damit rechnen müssen, dass neben den üblichen Kreditnebenkosten auch Kosten für das Vermitteln anfallen. Beachtet werden sollte aber, dass diese Kosten in einem gewissen Rahmen bleiben, er sollte sich an dem Kreditbetrag bemessen, einen Prozentsatz von diesem also darstellen. Auch sehr wichtig ist es, dass diese Kosten erst in Rechnung gestellt werden sollten, wenn der Kredit ausgezahlt worden ist. Anders ist es ein Beleg dafür, dass der Vermittler unseriös sein kann. Die Zahlung der Vermittlungsgebühr sollte im besten Falle über die Kreditrückzahlung erfolgen können.

Die Kreditzinsen bei einem Kredit ohne Schufa werden ebenso gezahlt werden müssen. Sie sind oftmals ein wenig höher, als bei den Krediten, bei denen die Schufaauskunft eingeholt wird. Der Grund liegt darin, dass die Banken eben nicht so viele Sicherheiten haben. Aber sollte darauf geachtet werden, dass es keine Wucherzinsen sind.

Zinssätze im zweistelligen Bereich sind nicht notwendig, aber oftmals zu finden. Hier sollte genau geschaut werden, ob es das wirklich wert ist, dass der Kredit erhalten wird, aber so hohe Kosten für diesen gezahlt werden müssen. In der Regel finden sich deutlich billigere Angebote ebenso auf dem Markt, sodass die hohen Kreditzinsen nicht gezahlt werden müssen. Leider erkennen viele Geldgeber die Probleme, die bei einem negativen Schufaeintrag bestehen und versuchen so, sich selbst zu bereichern, indem sie den Kunden zwar einen Kredit vergeben, aber eben nur mit so hohen Kosten.

This entry was posted in Private Kreditgeber  and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.